Heft 12 / 2016

In der aktuellen Ausgabe der NotBZ (Heft 12, Erscheinungstermin: 3. Dezember 2016) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Beiträge

  • Müller-Lukoschek, Jutta, Das Gesetz zum Internationalen Erbrecht und zur Änderung von Vorschriften zum Erbschein, NotBZ 2016, 441-452
    Bei dem im Folgenden dargestellten Gesetz zum Internationalen Erbrecht und zur Änderung von Vorschriften zum Erbschein handelt es sich um ein Mantelgesetz. Es regelt zunächst in seinem Art. 1, dem Internationalen Erbrechtsverfahrensgesetz (IntErbRVG), die verfahrensrechtlichen Vorschriften zur Umsetzung der EuErbVO und ist insoweit akzessorisch: Soweit sich die deutsche internationale Zuständigkeit aus der EuErbVO ergibt, regelt das IntErbRVG die örtliche und sachliche Zuständigkeit. Daneben werden auch die anderen Vorgaben der EuErbVO (Stichworte: Anerkennung und Vollstreckbarkeit von Entscheidungen, Annahme öffentlicher Urkunden, Zuständigkeit bei Annahme/Ausschlagung der Erbschaft, das europäische Nachlasszeugnis) konsequent umgesetzt. Neu geschaffen wurde ein sachenrechtliches Aneignungsrecht des (deutschen) Staates. Daneben mussten die bestehenden Gesetze angepasst werden (z.B. RPflG, GBO, EGBGB, BGB). Ferner wurden auch einzelne Regelungen ohne Bezug zur EuErbVO getroffen. So wurden die verfahrensrechtlichen Vorschriften zum Erbschein aus dem BGB in das FamFG überführt und das GNotKG geändert.
  • Lerch, Klaus, Der Verzicht der Urkundsbeteiligten auf ihren Anspruch auf Belehrung nach § 17 Abs. 1 BeurkG?, NotBZ 2016, 452-456
    In der beurkundungsrechtlichen Literatur sind die Auswirkungen einer Entscheidung des II. Zivilsenats des BGH vom 17.12.2013 (II ZB 6/13, BGHZ 199, 270 = MDR 2014, 481 = DNotZ 2014, 457 = NotBZ 2014, 139 m. Anm. Vossius; zuvor schon OLG Düsseldorf v. 2.3.2011 – I-3 Wx 236/10, NotBZ 2011, 177), wonach die an einer notariellen Beurkundung Beteiligten grundsätzlich auf die ihnen gegenüber nach § 17 Abs. 1 BeurkG bestehende Belehrungspflicht verzichten können, teilweise unbemerkt geblieben (angesprochen z.B. von Heckschen, BB 2014, 462; Herrler, GmbHR 2014, 225 [229]; Lieder/Ritter, notar 2014, 187 [190]; Seebach, DNotZ 2014, 413 [420]). Im vorliegenden Beitrag soll die Thematik unter dem Aspekt der richterlichen Rechtsfortbildung untersucht werden.

Kostenrecht

  • Prüfungsabteilung der Ländernotarkasse A.d.ö.R., Die Änderung einer Belastungsvollmacht, NotBZ 2016, 456

Rechtsprechung kompakt

  • BGH v. 12.5.2016 - I ZR 5/15, Zahlungspflicht des Vorkaufsberechtigten bei unüblich hoher Maklerprovision, NotBZ 2016, 456-458
  • BGH v. 15.7.2016 - V ZR 195/15, Überbau im Beitrittsgebiet, NotBZ 2016, 458-460
  • BGH v. 27.4.2016 - VIII ZR 61/15, Mietervorkaufsrecht gegenüber dem Verkäufer eines real nicht geteilten Grundstücks nur bei Teilungsverpflichtung des Verkäufers – Reichweite des Vorkaufsrechts, NotBZ 2016, 460-462
  • BGH v. 29.6.2016 - XII ZB 300/15, Ausschluss der elterlichen Vermögensverwaltung umfasst auch Ausschlagung der Erbschaft, NotBZ 2016, 462-463

Rechtsprechung

  • OLG Dresden v. 1.6.2016 - 17 W 289/16, Anwendbarkeit des § 16 Abs. 1 GmbHG auf bis Oktober 2008 angemeldete Veränderungen, NotBZ 2016, 463-468
  • OLG Düsseldorf v. 11.8.2016 - I-10 W 115/16, Keine unrichtige Sachbehandlung bei Tätigwerden des Notars trotz Zweifel an der Geschäftsfähigkeit eines Urkundsbeteiligten, NotBZ 2016, 469
  • OLG München v. 14.3.2016 - 34 Wx 4/16, Löschung einer Grunddienstbarkeit aufgrund Unrichtigkeitsnachweises bzw. Bewilligung, NotBZ 2016, 469-471
  • OLG München v. 4.8.2016 - 34 Wx 110/16, Verwendung transmortaler Vollmachten durch potentiellen Erben, NotBZ 2016, 471-474
  • LG Frankfurt/O. v. 2.9.2016 - 19 T 120/15, Zweitentwurf als eigenständiges Beurkundungsverfahren, NotBZ 2016, 474-477
  • LG Schwerin v. 10.10.2016 - 4 T 6/16, Hinweis- und Belehrungspflicht des Notars bei möglichem Anfall von Schenkungsteuer, NotBZ 2016, 477-479

Buchbesprechungen

  • Elmenhorst, Lucas, Gerrit Langenfeld/Oliver Fröhler, Testamentsgestaltung: Einzeltestament, Ehegattentestament, Unternehmertestament, 5. Aufl. 2015, Otto Schmidt Verlag, 944 Seiten mit CD-ROM, gebunden, 89,90 €, ISBN: 978-3-504-45674-0., NotBZ 2016, 479
  • Kühne, Robert, Deutscher Richterbund (Hrsg.), Handbuch der Justiz 2016/2017, 33. Aufl. 2016, C.F. Müller Verlag, 820 Seiten, gebunden, 94,99 €, ISBN: 978-3-8114-4156-9, NotBZ 2016, 479-480

Verlag Dr. Otto-Schmidt vom 24.11.2016 13:38